skarloc.de > Warhammer mit anderen Augen >

Ich bin ein Plastiksoldat ...

- Und was ist das ?
- Was ? Das hier ? Ach so ... es ist einer von diesen alten imperialen Plastiksoldaten ...
- Mensch, sie sind doch out, es gibt mittlerweile was besseres, Haufen Einzelteile und so, kannt´s Supersachen machen
- Ja, ich weiss ... Aber irgendwie ... mag ich ihn ...
zwei Warhammerspieler vor der Schlacht

ch bin ein Plastiksoldat, ich gehöre zu einer Imperiumsarmee, ich habe eine Hellebarde, ich trage einen Helm, ich beschütze meine Heimat. Ich stehe in der vordersten Linie, genau 24 Zoll von dem Gegner entfernt. Ich kann ungestört seine Horden betrachten. Verdammte Barbaren, Kreaturen mit den menschlichen Zügen, Anbeter des Chaos. Ich habe gesehen was diese Ungeburte in den Kislevsstädten angerichtet haben, Schutt und Asche, verstümmelte Leichen, abgetrennte Körperteile, tote und vergewaltigte Frauen und Kinder, verbrannte Erde, nichts, was noch Anzeichen vom Leben tragen würde, nichts was daran erinnern würde, dass es noch vor ein paar Stunden hier eine blühende Stadt gab.
ir fanden keinen einzigen Überlebenden, der uns davon berichten könnte, was genau passiert war. Aber insgeheim war ich froh, dass wir keine fanden, es gäbe kein Leben für solche. Ich hatte mal im Altdorf, beim Hof des Imperators einen gesehen, der von der Reichsguarde in einem entlegenem Dorf gefunden wurde. Der Mann war eine Ruine, völlig in sich selbst versunken, Plastikbeine zusammengeschmolzen, für einen kurzen Moment gelang es mir in seine Augen zu schauen... Ich schauderte und trat hastig beiseite. Es gab nichts in diesen Augen, außer dem Ausdruck des nackten, überwältigenden Grauens, die fast an Wahnsinn grenzte...
nd jetzt stehe ich hier, auf dem Schlachtfeld und die, die für das Grauen verantwortlich sind, stehen in unmittelbarer Nähe vor mir. Und ich habe keine Angst, nur Wut, Hass und ein Verlangen nach Rache. Mein sehnlichster Wunsch im Moment ist nur an die Kreaturen ranzukommen um ihnen den Stahl meiner Waffe spüren zu lassen. Und es ist mir egal, dass ich keine Rüstungswürfe habe, und es ist mir absolut gleichgültig, wie die Würfeln fallen, ich weiss eins, bevor ich falle, werde ich einige von diesen selbstzufriedenen degenerierten Zinnbarbaren niederreißen. Früher, als ich noch eine formlose Plastikmasse war, war es nicht ganz klar, was ich eines Tages sein werde, ein Skave, ein Goblin, ein Chaoskrieger... Zum Glück waren die Götter gnädig zu mir und haben mich zu einem Hellebardenträger gemacht, zu einem Kämpfer für die rechte Sache, zu einem Mensch! Und welch ein Glück, dass ich aus einem diesen alten Boxen komme, ich bin ganz und man kann mich nämlich nur sehr schwer zerlegen. Ich hatte mal bei einer Schlacht ein Regimentbox aus Zombies gesehen. Welch ein Grauen. Man hat den Zombies, die Hände von den imperialen Musketenschützen angebaut und umgekehrt... Ansonsten kann ich mich eigentlich nicht beklagen, ich bin immer noch ganz, ich bin nicht verändert worden, und man hat mich sogar angemalt. Der Maler war, na ja, nicht so überzeugend, aber besser als manch anderer. Die Armbrustschützen haben immer noch nur weisse Grundierung und manche sind sogar nicht richtig auf die Bases geklebt worden. Na ja was soll's, die Jungs sind Profis, die werden auch weissgestrichelt gut schiessen, mögen die Würfeln gut fallen !
rrr.. es ist kalt.. na ja, mir ist nicht kalt, ich kann die Kälte gar nicht spüren, aber dem Hintergrund nach, sind wir weit im Norden , und es muss kalt sein, also friere ich, ich bin nämlich hintergrundtreu ..., nicht wie manche sogenannte "Generäle", die einen Slayer auf einem Lindwurm reiten lassen oder ähnlich. Und neblig ist es auch, oder nein, es ist Rauch... Es riecht irgendwie nach Tabak, aber es raucht gerade keiner, oder sind es die Götter, die rauchen ? ... Wer weiss. Das mit den Göttern ist auch so eine Sache. Die Typen sind mächtig, aber unberechenbar. Wie sonst kann man ihre Entscheidungen bewerten. Ich hatte vor einer Weile von einer Schlacht gehört, da kamen drei Armeen zusammen. Bretonnen mit den Echsenmenschen gegen die Zwergen. Ist ja unglaublich ! Die Welt ist wahrlich verrückt geworden. Es gab mal Zeiten, da hatte es noch nicht so viele Armeen und Völker in der alten Welt gegeben, da waren wirklich kluge und gerechte Götter am Werk. Die Armeen waren alle bemalt, die Soldaten baute man aus Zinn... Und heute... Ein Jammer ist das... Aber ich sehe etwas im Rauch, es sind die Barbaren, die kommen näher, Schluss mit dem Geschwätz, wir können uns später unterhalten, wenn wir alle wieder in unseren Schachteln liegen und es dunkel ist. Und jetzt ist Showtime! ...

17.10.1999 by witchhunter