| skarloc.de | Best of Forum |
#

Wie gewinnt man mit Imperium ?

Geschrieben von JohannVanHal am 08. Februar 2000
BLUT FÜR DEN BLUTGOTT .... ääh ... ich meine .... ääää ... für Sigmar. Äh, ja Blut für Sigmar, daß isses. Ich habe noch nicht so viel Erfahrung im Gefecht mit meiner Imperiumsarmee, aber so wie ich das sehe, ist das Imperium von den Werten und den Möglichkeiten im Spiel her einfach verdammt schlecht, das Armeebuch muß ja älter sein als eine ganze Einheit Zwergenlangbärte zusammen! Generell ist es kaum möglich, die Truppen vom Fliehen abzuhalten, wenn da irgendein fliegendes Monsterviech landet und auch nur eine Einheit verscheucht! Und die Ausrüstung ist ja wohl miserabel. Jeder Gobbomob darf eine magische Standarte haben, aber die Reichsgarde, die LEIBGARDE DES IMPERATORS, darf das nicht! Und kaum eine Einheit darf man ordentlich mit schwerer Rüstung oder so aufpeppen. Das Imperium hat irgendwie überall ein Mittelmaß, was allerdings auch heißt, daß es in allem gegen spezialisierte Armeen sauschlecht ist. Die Kriegsmaschinen kommen an die der Zwerge nicht heran. Die Ritter sind schlechter als ihre bretonischen Standesgenossen. Und die Infanterie ist schlechter als alles bis auf Goblins, was sonst noch so auf der alten Welt kreucht und fleucht ...
Geschrieben von Gorblum am 09. Februar 2000
Also ... nimm Salvenkanonen, Kanonen, Bogenreiter, Armbrustschützen, irgendeinen Flieger und sonst je nach Gegner auchmal Infanterie (besser als ihr Ruf), Flügelulane sind auch gut, die Ritter dagegen viel zu teuer ach ja ..... natürlich sind Flagelanten und Oger auch gut. Halblinge können gut schießen, sollten wegen der geringen Reichweite aber nur gegen langsame Gegner eingesetzt werden. Die Pistoliere finde ich persönlich nicht so gut, nim lieber viele Bogenschützenreiter ...
Geschrieben von F. v. Wolfenstein am 09. Februar 2000 00:14:31:
Es stimmt, daß du für jede imperiale Einheit, eine besser innerhalb einer anderen Rasse findest, aber hier macht es die Mischung, da du von fast jedem Truppentyp etwas benutzen kannst, bist du schwer auszurechnen, wegen der Vielfalt kannst du dich auch gut auf deine Gegner einstellen, deine Taktik wird eigentlich nur durch deine vorhandenen Truppen eingeschränkt, deswegen kann man auch nicht viel zu allgemeinen Tipps sagen, da sie sehr von der gegnerischen Rasse abhängen ja, das Armeebuch ist alt und ich hoffe, dass es bei der Neuauflage kleinere Änderungen gibt, z.B. die mag. Standarte für die RG zu Fuß oder ne BF von 6 für die Bogenschützen *g* was die Moral betrifft, so hast du ja wohl einen General, Armeestandartenträger, Helden und äh gewisse mag. Gegenstände, die du zur Unterstützung einsetzen kannst.

Geschrieben von Zhluhur am 09. Februar 2000 18:18:27:
Ich schließe mich meinen Vorrednern in dem Punkt an, daß die Mischung das Maß aller Dinge ist. Ich habe einmal meinen Gegner überrascht, als meine 2000 Punkte Armee Bewegung 6 oder höher hatte. Und trotzdem hatte ich nicht nur Ritter. In der nächsten Schlacht hatte ich dann Massen von Infanterie, mal ein zwei Greifen, mal Kanonen ... du merkst schon das man den Gegner immer wieder überraschen kann. Ich gebe dir allerdings recht, das es trotz dieser Vielfalt schwer ist die meist überlegenen Einheiten der Gegner zu besiegen. Eine gute Wahl sind auf jeden Fall Flagellanten. Ich gehe nicht ohne einen Block von mindestens 25 aus dem Haus. Sie halten dann eine Einheit des Gegners für mindestens 4 Spielzüge auf, und gewinnen manchmal sogar. In 4 Spielzügen kann man sogar mit Infanterie in die Flanke Chargen! 

Flügelulanen und Bogenschützenreiter sind richtig schnell, und für Charges in die Flanke bestens geeignet. Wenn sie allerdings länger im Nahkampf bleiben sterben sie auch richtig schnell. Halblinge habe ich auch immer dabei. Für 6 Punkte kriegt man einen Krieger mit Leichter Rüstung und Schild, einem Bogen, BF4 und MW8. Ok, sie sterben schnell, aber 10 Stück kosten auch nur 60! Was sind schon 60 Punkte! Die holen sie meisten schnell rein. 

Auch kann es sich, von Gobbo's und Skaven mal abgesehen, kaum eine Armee leisten so viele Champions und Helden aufzustellen. Sie steigern die Schlagkraft deiner Regimenter beachtlich. Die besonderen Sachen wie Salvenkanonen und Schützenreiter sind mit Vorsicht zu genießen. Meine Schützenreiter sind 3 Schlachten immer nur gestorben ohne schaden anzurichten, und in der 4. Schlacht haben dann 5 Reiter 8! Wildorks weggemetzelt!! Ich liebe sie, auch wenn sie meist sterben. Wenn die Salvenkanone mal zum Schuss kommt hat sie meisten beim zweiten Rohr eine Fehlfunktion (bei mir jedenfalls), aber wenn sie Schießen kann macht sie alles tot. Eine Salvenkanone hat mit den ersten 4 Rohren 5 Chaosritter geplättet und mit den restlichen einen Erhabenen Champion samt Greif, der mit meinem Dampfpanzer im Nahkampf war. (der Dampfpanzer konnte von S5 nicht verwundet werden) Der Dampfpanzer kann gegen Echsenmenschen Wunder wirken. Besonders wenn man über eine Einheit Saurus fährt! Die springen so schön mit I 1 !! *hihi* Außerdem versucht die gegnerische Armee immer irgendwie den Panzer kaputtzumachen und beißt sich an der Toughness von 10 die Zähne aus! Hab ich was vergessen? 

Ach ja, beschütze deine Ritter vor Speerschleudern, deine Regimenter vor Rittern, deine Kanonen vor Fliegern und Infiltratoren, und deine Charaktere vor dem Schwarzen Amulett!! (hab schon ganze Schlachten deswegen verloren) Und denke immer daran, du kämpfst für das Gute und das überleben der Menschheit! Edlere Motive solltest es kaum geben ...

© Inhalt bei den enstprechenden Teilnehmern des Warhammer-Forums

 
zurück: Best of Forum