skarloc.de > NebenspieleGalerie

Was ist Blood Bowl überhaupt?

White Dwarf Ausgabe 6 deutsch (51673 Byte)Das Trainerhandbuch (69394 Byte)In Blood Bowl treten die Völker der Warhammer Welt zu einem Footballspiel, genauer zu einer wilden Schlacht um den Ball an. Football in der Warhammer Welt? Ja du hast richtig gehört, Mannschaften von Orks, Elfen und Zwergen prügeln sich in einem Stadion um einen Ball, während begeisterte Fans sie anfeuern. Die Regeln gestalten sich recht einfach, denn es gibt nur wenige. Das Spielfeld ist ungefähr 130 Schritt lang und 75 Schritt breit, wobei die genaue Spielfeldgröße eigentlich nie so genau beachtet wird. Der Sinn des Spiels besteht darin, einen Ball von einem Ende des Spielfeldes zum anderen, nämlich in die gegnerische Endzone zu befördern. Wie ein Team diese Aufgabe löst, bleibt zu einem Großteil den spielerischen Möglichkeiten eines Teams und der Phantasie des Trainers überlassen. Man darf den Ball tragen, ihn passen oder an andere Spieler übergeben, die dann mit ihm weiterlaufen. Wie auch immer eine Mannschaft den Ball in die gegnerische Endzone befördert ist nicht so wichtig, Hauptsache, er kommt irgendwann mit einem Spieler dort an. Sobald ein Team den Ball in die gegnerische Endzone befördert hat, erzielt es einen Touchdown. Das Team, das am Ende der regulären Spielzeit die meisten Touchdowns gemacht hat, ist der Sieger.

So weit hört sich das alles sehr einfach an, doch liegt, wie bei so vielen anderen Dingen, auch bei Blood Bowl die Tücke im Detail. Das gegnerische Team wird nämlich alles in seiner Macht stehende unternehmen, um deine Mannschaft daran zu hindern, auch nur einen Touchdown zu erzielen. Die einzige Methode, um Touchdowns zu verhindern, besteht zumeist darin, das gegnerische Team in wilde Schlägereien zu verwickeln. Und hiermit kommen wir zum interessanten Teil von Blood Bowl! Abgesehen von einem generellen Verbot für Waffen auf dem Spielfeld, gibt es eigentlich keine Gemeinheit, die von den Regeln untersagt würde. Zwar sind scharfkantige Waffen verboten, in den Regeln steht aber nichts über scharfkantige und mit Metalldornen bewehrte Rüstungen. Zusätzlich gibt es natürlich auch einige Spieler, die das Waffenverbot geflissentlich ignorieren.

Der Inhalt der Box

Die Blood Bowl Box enthält alles, was du brauchst, um eine Karriere als Ork-Blitzer (85862 Byte)Trainer deines eigenen Teams zu starten. Eine der wichtigsten Komponenten ist zweifellos das Spielfeld, das ein Rastersystern aufweist, durch welches die einzelnen Felder auf der Spielfläche deutlich gemacht werden, ohne jedoch den Gesamteindruck des Spielfeldes zu beeinträchtigen.

In der Box befindet sich außerdem zwei komplette Mannschaften: ein Orkteam und ein Menschenteam. Nach dem Öffnen der Box können also zwei Spieler direkt ihre Teams aufstellen und die ersten Spiele wagen. Um den Einstieg in dieses Spielsystern so einfach wie möglich zu gestalten liegen der Box eine Kurzanleitung und zwei Referenzbögen sowie Teamkarten bei, mit deren Hilfe du die Grundzüge des Spiels in kürzester Zeit erlernen kannst. Sobald du die grundlegenden Prinzipien von Blood Bowl erlernt hast, kannst du dich dem Regelbuch zuwenden, das dir eine etwas detailliertere Einführung bietet.

Das Spiel

Ein Spiel ist in zwei Halbzeiten zu je sechzehn Spielzügen unterteilt. Jede Mannschaft hat somit zwei mal acht Spielzüge zur Verfügung um Touchdowns zu erzielen. Ork-Feldspieler und Schwarzork-Blocker (100192 Byte)Die Trainer (so werden du und dein Mitspieler in Blood Bowl bezeichnet, um den Unterschied zu den Spielern, das heißt den Miniaturen auf dem Spielfeld, deutlich zu machen) wechseln sich jeweils mit ihren Spielzügen ab. In seinem Spielzug darf ein Trainer jedes Modell bewegen, beziehungsweise andere Aktionen mit ihnen durchführen. Sobald ein Trainer alle Spieler seines Teams einmal gezogen hat, beginnt der Spielzug des gegnerischen Teams.

Die Aktionen, die deine Spieler durchführen können, werden als Bewegung, Block, Paß und Blitz bezeichnet. Was eine Bewegung ist, wird wohl jedem klar sein, also kommen wir direkt zu den interessanten Aktionen. Ein Block stellt nichts anderes dar, als einen Versuch einen Gegenspieler unter Anwendung roher Gewalt zu Boden zu werfen. Wenn einer deiner Spieler einen Block durchführt, wirfst du einen oder mehrere spezielle Blockwürfel, die besondere Symbole aufweisen, anhand derer du den Ausgang des Blocks leicht ermitteln kannst. Sobald ein Spieler durch einen Block oder ein anderes Ereignis zu Boden geht, kann er sich verletzen. Aus diesem Grund gibt es die sogenannten Rüstungs- und Verletzungswürfe. Einige Teams verfolgen eine Taktik, die vor allem darauf beruht, gegnerische Spieler so lange zu blocken, bis sie vom Spielfeld getragen werden müssen.

Das Passen gehört zu den Aktionen, die weniger Stärke, als vielmehr ein gewisses Schwarzork-Blocker und Ork-Werfer (93391 Byte)Maß an Geschicklichkeit erfordern. Ein Spieler darf sich bewegen und dann erst den Ball werfen, um auf dieses Weise in eine günstigere Ausgangsposition zu gelangen. Nachdem er den Ball geworfen hat, muß natürlich noch ein anderer Spieler (möglichst einer des eigenen Teams) den Paß annehmen. Diese Aufgabe erfordert ebenfalls ein gewisses Ballgefühl und wird daher von besonderen Spezialisten, den Fängern, übernommen.

Als Blitz wird eine spezielle Aktion bezeichnet, die es einem Spieler gestattet, sich zu bewegen und danach noch einen Block auszuführen. Es darf jedoch nur ein Spieler einer Mannschaft pro Spielzug einen Blitz durchführen. Der Blitz gibt einem Spieler die Möglichkeit, einen Gegner zu Boden zu schicken und danach seine Bewegung noch fortzusetzen, was ungeahnte taktische Möglichkeiten eröffnet und uns zum nächsten Aspekt von Blood Bowl bringt...