| skarloc.de | Die Chaoszwerge | Galerie |

Die Armeeliste der Chaoszwerge

Sämtliche Armeelisten für Warhammer wurden so ausgelegt, daß sich die Spieler ihre Armee für eine festgelegte Punktzahl aussuchen können. Für die Größe von Gefechten gibt es keine genauen Vorgaben. 1000 Punkte sind unserer Erfahrung nach allerdings die Untergrenze für eine Streitmacht, die diesen Namen verdient. Schlachten mit 2000 Punkten pro Armee dauern für gewöhnlich einen gesamten Abend, während Schlachten mit 3000 oder Punkten durchaus einen ganzen Tag in Anspruch nehmen können.

Die meisten Spieler bauen ihre Armee in Blöcken von jeweils 500 oder 1000 Punkten auf. Sie beginnen also mit einer Kernarmee und erweitern diese dann jeweils um z.B. 500 Punkte. Wenn du auf diese Weise vorgehst, kannst du genau planen, welche neuen Einheiten du dir anschaffen möchtest und hast obendrein genügend Zeit, deine Armee zu bemalen und auf dem Schlachtfeld zu testen.

Üblicherweise stehen beiden Spielern vor Beginn der Schlacht gleich viele Punkte, sagen wir z.B. 2000 Punkte für die Zusammenstellung ihrer Armee zur Verfügung. Nun wählen beide Spieler anhand ihrer jeweiligen Armeeliste eine Streitmacht aus, die dem festgesetzten Punktwert entspricht. Du benutzt die Armeeliste der Chaoszwerge, dein Mitspieler dementsprechend seine eigene. Du darfst natürlich weniger Punkte als vereinbart einsetzen, aber niemals mehr. Tatsächlich passiert es häufig, daß ein oder zwei Punkte nicht verbraucht werden, da es einfach nichts gibt, was du für diese wenigen überzähligen Punkte auswählen könntest.

Außer den Punktwerten der Armee kannst du natürlich auch andere Verabredungen mit deinem Mitspieler treffen. Man könnte beispielsweise die Anzahl der Zauberer begrenzen, die Benutzung besonderer Charaktermodelle erlauben oder nicht erlauben und so weiter. Solche Beschränkungen richten sich nur nach eurem persönlichen Geschmack und bleiben völlig euch überlassen.

Die Armee

Die folgende Armeeliste gibt dir vor, welchen Anteil der Gesamtpunktzahl deiner Armee du für die Kategorien Charaktermodelle, Regimenter, Monster oder Verbündete ausgeben darfst. Kurz vor der Armeeliste findest du in der Box Punkteverteilung eine genaue Auflistung, wieviel Punkte du mindestens oder höchstens für eine Kategorie ausgeben mußt oder darfst. Durch diese Beschränkungen wird sichergestellt, daß die Armee eine sinnvolle und vor allem faire Strukturierung aufweisen und nicht nur aus Monstern besteht!

Charaktermodelle

In der Kategorie Charaktermodelle findest du die verschiedenen Charaktermodelle, die deine Armee enthalten darf. Die Punktzahl, die du für Charaktermodelle aufwenden darfst, beinhaltet den Wert ihrer Waffen, Rüstungen und magischen Gegenstände, die sie unter Umständen mit sich führen. Die Punktkosten für Waffen und Rüstungen findest du vor der Armeeliste in der Ausrüstungsliste.

Sollte ein Charaktermodell auf einem Monster in die Schlacht ziehen, entnimmst du den Punktwert des Monsters der Monsterliste, die du im Anschluß an die Armeeliste findest. Du addierst die Punkte für das Monster, auf dem das Charaktermodell reitet, zu den Gesamtpunktkosten des Charaktermodells hinzu. So werden auch die Punkte für das Monster unter dem Budget für Charaktermodelle abgerechnet. Du kannst deine Charaktermodelle als auf großen und furchteinflößenden Monstern in die Schlacht ziehen lassen, reduzierst dadurch aber die Punktzahl, die dir für andere Charaktermodelle bleibt. Nur Monster ohne Reiter fallen unter die Rubrik Monster.

Die Punktekosten für Champions kommen zwar aus dem Punktanteil für Charaktermodelle, bedenke aber, daß sie die Einheit, in der sie kämpfen, niemals verlassen dürfen.

Charaktermodelle dürfen jede beliebige Kombination von Waffen und Rüstungen tragen, die für diese Armee erhältlich ist. Diese Waffen und ihre Punktkosten kannst du am Ende dieses Abschnitts nochmals nachschlagen. Beachte, daß du einen Champion für gewöhnlich auf die gleiche Weise ausrüsten müßt, wie die Einheit, in der er sich befindet.

Charaktermodelle dürfen magische Gegenstände mit sich führen, die in der Warhammer-Grundbox und dem Warhammer-Magieset enthalten sind. Die Punktkosten der jeweiligen Gegenstände sind direkt auf den Karten vermerkt. Wie viele magische Gegenstände die verschiedenen Charaktermodelle tragen dürfen, kannst du der untenstehenden Tabelle entnehmen.

Champion 1 Priester 1
Held 2 Großpriester 2
General 3 Meisterpriester 3
  Hohepriester 4

Die Karten der magischen Gegenstände begrenzen die verfügbare Anzahl fast aller Gegenstände. Wenn das Kartendeck nur eine Karte eines Gegenstandes enthält, darf auch nur ein Charaktermodell ihn besitzen. Es existieren einige Ausnahmen von dieser Regel. Magiebannende Spruchrollen zum Beispiel stehen in unbegrenzter Anzahl zur Verfügung.

Die Charaktermodelle der Chaoszwerge dürfen jeden magischen Gegenstand tragen, der Chaoswesen zur Verfügung steht. Beachte jedoch, daß einige der magischen Gegenstände einzig und allein der Gefolgschaft ganz bestimmter Chaosgötter (Khorne, Tzeentch, Nurgle, Slaanesh) vorbehalten sind. Diese magischen Gegenstände werden von Chaoszwergen nicht verwendet und dürfen also auch nicht von Charaktermodellen der Chaoszwerge getragen werden. Achte darauf, daß nur normale Zwerge die einzigartige Runenmagie anwenden.

Regimenter

Der Großteil einer Chaoszwergenarmee besteht aus Einheiten, die Regimenter genannt werden. Wenn nicht anders ausgeführt, müssen Regimenter aus mindestens 5 Modellen bestehen, während es keine Beschränkung für die Maximalgröße einer Einheit gibt. In diesem Minimum von 5 Modellen ist der vorgeschriebene Anführer bereits enthalten, ebenso wie Standartenträger, Musiker oder Champion, falls die Einheit diese enthält.

Alle Einheiten haben einen Anführer, der genausoviel kostet, wie die normalen Krieger der Einheit, das selbe Profil hat und auch genauso ausgerüstet ist. Wahlweise kannst du auch jeder Einheit einen Standartenträger und/oder einen Musiker mitgeben. Auch diese haben die Standardausrüstung der Truppe, kosten aber doppelt soviel wie ein normaler Krieger (im Warhammer-Regelbuch findest du hierzu umfassende Erläuterungen).

Einige Regimenter dürfen eine magische Standarte mit sich führen. Die Regeln und die entsprechenden Karten für magische Standarten findest du im Warhammer Magieset. Natürlich muß die Einheit einen Standartenträger enthalten, wenn du ihr eine magische Standarte geben willst. Die Punkte für magische Standarten werden aus dem Punktebudget für Regimenter bezahlt.

Du kannst deine Einheiten von Champions anführen lassen. Wenn du möchtest, können Champions die Einheit anführen, sie können aber auch zusätzlich zu einem anderen Anführermodell eingesetzt werden. In beiden Fällen dürfen sie die Einheit unter keinen Umständen verlassen. Die Punkte für die Champions und ihre gesamte Ausrüstung zählen zum Punkteanteil für Charaktermodelle und nicht zum Budget für Regimenter. Beachte, daß du einen Champion für gewöhnlich auf die gleiche Weise ausrüsten mußt, wie die Einheit, in der er sich befindet, mit der Ausnahme, daß sie einen magischen Gegenstand besitzen dürfen.

Kriegsmaschinen

Kriegsmaschienen umfassen alle Artilleriemodelle und sonstigen Maschinen, die den Chaoszwergen zur Verfügung stehen, wie zum Beispiel Tremorkanone, Raketenwerfer und Hobgoblin-Speerschleuder.

Monster

Monster sind Bestien, die neben den gewöhnlichen Truppen in die Schlacht ziehen. Werden Monster als Reittiere für Charaktermodelle verwendet, zählen ihre Punktekosten zum Budget für Charaktermodelle und nicht zum Punkteanteil für Monster.

Verbündete

Die Armee der Chaoszwerge darf bis zu einem Viertel ihrer Gesamtpunktkosten für Verbündete verwenden. Verbündete werden aus den entsprechenden Armeebüchern ausgewählt. Die Chaoszwergenarmee darf Chaos oder Orks und Goblins als Verbündete beinhalten, die du aus der Armeeliste Reich des Chaos oder der Armeeliste für die Orks und Goblins auswählen kannst. Es ist völlig in Ordnung, wenn du Verbündete aus mehreren verschiedenen Armeelisten mit in die Schlacht führst, solange ihre Punktkosten nicht mehr als ein Viertel der Gesamtpunktkosten deiner Armee betragen. Verbündete sind eine tolle Möglichkeit , deine Miniaturensammlung zu erweitern und bieten dir gleichzeitig die Chance, neue Modelle zu bemalen, die du aber trotzdem in deiner Armee verwenden darfst.

Bei der Auswahl deiner Verbündeten kannst du frei zwischen Charaktermodellen, Einheiten oder Kriegsmaschienen auswählen. Die sonst übliche Punktkostenanteile gelten nicht innerhalb des Verbündetenkontingents, andere Beschränkungen gelten aber weiterhin (z.B. dürfen Alliiertenkontingente höchstens einen General haben und egal für welchen Boss, Oberboss oder Chefoberboss du dich entscheidest, dein Kontingent muß mindestens einen Mob der gleichen Gattung von Orks und Goblins enthalten). Monster darfst du nur dann als Verbündete auswählen, wenn ein verbündetes Charaktermodell auf ihnen reitet.

Es steht dir frei, ob du deinen Verbündeten einen eigenen General ihres Volkes hinzufügen möchtest. Falls du das tust, gelten allerdings keine der Sonderregeln für Generäle, und der General zählt als normales Charaktermodell.

Das Fertigkeitenprofil

Die Profile deiner Modelle haben ein Standardformat. Diese beinhalten keine Bewegungsbeschränkungen durch Rüstungsteile und keine Rüstungswürfe, da diese von der jeweiligen Ausrüstung abhängig sind.

Kavalleriemodelle verfügen über zwei Profile: Eins für den Reiter und eins für das Reittier.

B = Bewegungsfähigkeit

KG = Kampfgeschick

BF = Balistische Fertigkeit

S = Stärke

W = Widerstandsfähigkeit

LP = Lebenspunkte

I = Initiative

A = Attackenzahl

MW = Moralwert

Höchst- und Mindestanzahlen

Normalerweise gibt es keine Beschränkungen für die Anzahl von Modellen in einer Einheit; sollte es jedoch Beschränkungen hinsichtlich der Verfügbarkeit von Charaktermodellen oder speziellen Einheiten geben, steht dies ausdrücklich in der Armeeliste. Du mußt z.B. immer einen General einsetzen, darfst aber niemals mehr als diesen einen haben.

Besondere Charaktermodelle

Die Armeeliste der Chaoszwerge wurde darauf ausgelegt, dir die Aufstellung einer möglichst vielfältigen Armee mit vielen verschiedenen Modellen zu ermöglichen. Eine der wenigen Auflagen besteht darin, daß deine Armee einen General haben muß. Es handelt sich dabei jedoch nicht zwangsläufig um ein besonderes Charaktermodell, dessen Ausrüstung du nicht mehr verändern kannst, sondern um ein normales Charaktermodell aus der Armeeliste. Du kannst dir also einen Namen ausdenken und auch seine Bewaffnung, seine magischen Gegenstände und gegebenenfalls sein Reittier selbst festlegen.

Am Ende der Armeeliste findest du eine separate Liste, in der besondere Charaktermodelle enthalten sind. Diese Charaktermodelle haben manchmal eigene Sonderregeln, festgelegte magische Gegenstände, Bewaffnung etc. Die Punktkosten für diese besonderen Charaktermodelle bezahlst du aus deinem Budget für Charaktermodelle. Wenn du dich dazu entschließt, ein besonderes Charaktermodell in deiner Armee zu benutzen, mußt du es so verwenden, wie es in der Liste beschrieben ist. Du darfst weder seine Bewaffnung noch seine magischen Gegenstände oder irgend etwas anderes abändern.

Rüstung

Da die Rüstungswürfe stark von der Ausrüstung eines Modells abhängen, sind sie nicht im normalen Fertigkeitenprofil aufgeführt. In der folgenden Tabelle haben wir daher die möglichen Rüstungswürfe zusammengefaßt:

Rüstung

RW RW für Kavallerie
Keine keiner 6+
Schild oder leichte Rüstung 6+ 5+
Schild und leichte Rüstung oder schwere Rüstung 5+ 4+
Schild und schwere Rüstung oder Chaosrüstung 4+  3+
Schild und Chaosrüstung 3+ 2+
Reittier mit Roßharnisch   zusätzlich +1

Ausrüstungsliste

In der folgenden Liste sind die üblichen Waffen und Rüstungen der Warhammer-Welt zusammen mit ihren jeweiligen Punktkosten aufgeführt. Diese Ausrüstungsgegenstände werden alle ausführlich im Warhammer-Regelbuch erläutert. Ein Charaktermodell darf mit allen Ausrüstungsoptionen versehen werden, die auch den normalen Truppen zur Verfügung stehen, wobei die normalen Beschränkungen weiterhin gelten. Beachte, daß Champions immer genau die gleiche Ausrüstung haben müssen, wie das Regiment, in dem sie sich befinden. Ausrüstungsgegenstände, die mit einem Sternchen (*) gekennzeichnet sind, werden von Chaoszwergen und Stierzentauren nicht verwendet. Ausrüstungsgegenstände, die mit zwei Sternchen (**) gekennzeichnet sind, werden von Chaoszwergen, Stierzentauren und Hobgoblins nicht verwendet. Sie wurden lediglich der Vollständigkeit halber aufgeführt.

Nahkampfwaffen

   

Schwert, Axt, Keule oder ähnliches

 

umsonst

Zusätzliches Schwert, Axt, Keule oder ähnliches

 

1

Zweihändige Waffen, wie Bihänder oder große Axt

 

2

Flegel

 

1

Hellebarde

 

2

Speer

 

1

Lanze (nur für Kavallerie)

**

2

     

Schußwaffen

   

Bogen

*

2

Kurzbogen

*

1

Langbogen

**

3

Armbrust

**

3

Repetierarmbrust

**

4

Wurfspeer

*

1

Schleuder

*

1

Muskete, Arkebuse

 

3

Pistole

 

2

     

Rüstung

   

Schild

 

1

Leichte Rüstung

 

2

Schwere Rüstung

 

3

Pferdeharnisch

**

4

#

 
weiter: Die Chaoszwerge