| skarloc.de | Spielberichte |

#

Chronik eines Krieges

| Die Schlachten des ersten Tages | Die Schlachten des zweiten Tages | Manöverkritik und Fotogalerie |

Nach dem ersten lesen der Regeln, nur ein magischer Gegenstand pro Modell, war meine Entscheidung eigentlich klar. Jede Menge Dämonen, so etwa zwei Einheiten aus je 20 Zerfleischern, begleitet von zwei Rudel Bluthunde und drei Drachenogger. Alles unter dem Kommando von Khronos, einem Dämonenprinzen. Dann entschied ich mich aber für ein kleines Kontingent der Waldelfen. Ich konnte der Herausforderung einfach nicht wiederstehen.

Mein Kriegsherr würde also Taranis von der Lichtung der Könige sein. Waldelfen sind keine Super-Helden und sehr dankbar für jede Ausrüstung. Leichte Rüstung, Schild und Elfenroß war kein Problem. Hmmm ... Grübel, nur ein magischer Gegenstand. Waffe oder Rüstung? Taranus ist kein Nahkampf-Metzler. Er sollte sich möglichst von jeden Nahkampf fernhalten, also doch eine Fernkampfwaffe. Der Bogen von Loren ist immer eine gute Wahl. Ups, mit 50 Punkten leider zu teuer. Na gut, also die zweite Wahl, der Pfeilhagel des Verderbens. Leider gibt es nur einen Einsatz für diese tödliche Waffe, also würde es sich Taranus gut überlegen müssen, wann sie zum Einsatz kommt.

Als persönliche Leibwache sollte ihm eine kleine Schwadron der Waldreiter mit schwerer Ausrüstung dienen, also mit allem was da ist, bis auf einen Bogen. Über ihren Köpfen wehte die Schildstandarte und das Kommando führte ein Champion.Ein Meistermagier hatte angeblich keine Zeit. Keine Lust wäre ehrlicher gewesen. Also schnell zwei junge, dynamische Zauberer mit magiebannenden Spruchrollen angefordert, um wenigstens den Gegner an der Ausführung von Zauberei zu hindern. Einer der beiden Zauberer wurde der persönlichen Leibwache von Taranis angegliedert, um ständig in Reichweite des Generals zu sein.

Drei Fernkampfeinheiten aus Kundschaftern stehen für den Kern der Armee bereit. Zu ihrer Unterstützung wurden noch zwei Gruppen Kampftänzer angefordert. Ihre Hauptaufgabe besteht darin, sehr starke Gegner aufzuhalten. Der Rest der Armee formierte sich aus den kampfstarken Drayaden und einen Baummenschen. Beide sind hervorragend dazu geeignet, große Einheiten mit niedriger Stärke zu stoppen. Alles in allem eine kleine, aber bewegliche Armee.

 
weiter: Die Schlachten des ersten Tages