| skarloc.de | Ewige Helden | Geschichtlicher Ablauf der 2. Schlacht um Armageddon |

Waaaghboss Ghazghkull Mag Uruk Thraka

Ghazghkull (87251 Byte)

Ghazghkull ist der gefährlichste aller Waaaghorkbosse, denn er besitzt Antrieb und Kompetenz im Überfluss. Eine ernste Kopfverletzung in seiner Jugend erweckte "Visionen" von den Orkgöttern, welche ihn auf einen in der Geschichte einmaligen, blutigen Pfad der Eroberungen führten. Nach Dekaden des Planens, des Testens der imperialen Verteidigung und der erfolgreichen Vereinigung dutzender Stämme und Kontingente mehrerer Orkreiche war er zurückgekehrt. Wenn Armageddon fiele, könnte Ghazghkull die Orks des gesamten Segmentums in einem unaufhaltsamen Waaagh! vereinen, welcher sogar Terra selbst bedrohen könnte.

Pkt.

KG

BF

S

W

LP

I

A

MW

RW

226

6

2

5

4(5)

3

4

4

9(10)

2+

Nur eine Orkarmee mit einem Gesamtwert von mindestens 2000 Punkten darf von Ghazghkull angeführt werden, der dann für die Armeeauswahl als eine HQ-Einheit gilt. Er verwendet die im folgenden aufgeführte Ausrüstung und darf keine zusätzliche Ausrüstung erhalten.

Ausrüstung: Stahlkiefa, Trophä'nstangä, Megarüstung, Megaboosta, Stikkbombwerfa, Adamantiumschäd´l, Aufgemotztä Wumme (S5, Sturm 2, ersetzt normale Wumme der Megarüstung).

SONDERREGELN

Adamantiumschäd'l: In einer längst vergessenen Schlacht wurde Ghazghkull von einem Boltergeschoss am Kopf getroffen und fast getötet, überlebte aber dank seiner zähen Orknatur und einem Wunder der Orkmädizin.

Die Adamantiumplatte, die nun einen großen Teil seines Schädels einhüllt, erhöht seinen Widerstand um +1 (Bonus wurde bereits im Profil berücksichtigt). Wenn Ghazghkull einen Angriff durchführt, kann er einem Gegner mit seinem massiv gepanzerten Schädel eine Kopfnuß versetzen. Diese Nahkampfattacke wird unabhängig von Ghazghkulls normalen Attacken mit einer Initiative von 4 und Ghazghkulls Stärke von 5 ausgeführt. Ein Modell, das durch die Kopfnuß Schaden nimmt und nicht ausgeschaltet wird, ist für den Rest des Spielzugs betäubt und darf keine Nahkampfattacken mehr durchführen, wenn es nach der Kopfnuß zuschlagen würde.

Macht des Waaagh!: Ghazghkull war schon immer ein mächtigerProphet des Waaagh!, der die Orkbevölkerung ganzer Planeten zu eroberungswütiger, blutrünstiger Raserei aufputschen konnte. Einmal pro Spiel kann Ghazghkull die Macht des Waaaghl beschwören, jene unglaubliche Energie, die von den Orks unbewußt beim Kämpfen erzeugt wird. Dies kann zu einem beliebigen Zeitpunkt erfolgen, sogar im Spielzug des Gegners. Für den Rest des Spielzugs, in dem die Macht des Waaagh! beschworen wurde, sowie im darauffolgenden Spielzug des anderen Spielers erhält Ghazghkull einen 2+ Rettungswurf. Zusätzlich bestehen alle Orks alle Tests auf den Moralwert automatisch und erholen sich automatisch vom Niederhalten. Orks im Nahkampf verdoppeln ihre Initiative, so als ob sie gerade angegriffen und ihren Test bestanden hätten. Beachte, daß Grotze nie von der Macht des Waaagh! profitieren (sind schließlich nur jämmerliche Grotze!).

Goff Waaaghboss: Ghazghkull ist ein Goff Waaaghboss, und seine Armee besteht zu einem Großteil aus anderen Goff Orks. In einer Armee, die von Ghazghkull angeführt wird, muß mindestens ein Mob Skarboyz vorhanden sein, außerdem darf sie nicht mehr als jeweils einen der folgenden Mobz oder Fahrzeuge enthalten: Kommandoz, Brennaboyz, Buggys/Panzabikes, Waaaghbikeschwadron, Megawummenz, Plünderaz und Erbeutetes Fahrzeug.

Unabhängiges Charaktermodell: Solange er nicht von einer Leibgarde begleitet wird, gilt Ghazghkull als unabhängiges Charaktermodell, und alle Sonderregeln für unabhängige Charaktermodelle kommen für ihn zur Geltung.

Leibgarde: Ghazghkull ist ein Waaaghboss und kann daher von einer Waaaghboss Leibgarde begleitet werden.

 
zurück: Ewige Helden
weiter: Geschichtlicher Ablauf der zweiten Schlacht um Armageddon