| skarloc.de | Spielberichte |

#

Manöverkritik

| Die Armee | Die Schlachten des ersten Tages | Die Schlachten des zweiten Tages |

Über das gesamte Turnier würfelte ich entsetzlich viele Fehlfunktionen. 40% ist wohl nicht übertrieben. Diese Tatsache entwickelte sich zum Running Gag des Turniers, was ich nicht ganz so lustig fand, aber was soll's? Den Artilleriewürfel hab ich übrigens verschenkt.

Hier nun die Reihenfolge:
1. Zwerge
2. Imperium
3. Zwerge, Imperium, Waldelfen und Orks (alle 5 Punkte)
4. Slaanesh-Dämonen
5. Nurgle-Dämonen

Ich hätte die Dämonen besser eingeschätzt, aber es lag wohl auch eher an den Spielern.

  • Die Flagellanten waren eigentlich nicht schlecht, aber angesichts der Zerstörung, welche die Höllenfeuer-Salvenkanone angerichtet hat, werde ich wohl nächstes mal lieber eine Zweite für die Flagellanten einsetzen.

  • Die Speerträger sind zwar ganz nett, aber entweder macht man sie größer, mit einem Helden in ihren Reihen, oder man läßt sie ganz draußen. Außerdem sind sie für meinen Geschmack etwas inflexibel.

  • Artillerie: Besser 1 Mörser weniger, dafür aber noch eine Großkanone mehr rein! Oder evtl. eine Einheit Pistoliere, wenn man mehr Platz hat.

  • Die Jäger haben nicht viel gemacht, haben sich für 56 Punkte aber gelohnt.Den Meisterschützen kann man sich allerdings schenken, da man eh fast immer 8 Zoll schnell plänkelt.

  • Mehr Ritter wäre nicht schlecht. Sollte man eventuell als Ersatz für die Infanterie einsetzen.

  • Die Charaktere waren gut, besonders der Held hat alle Erwartungen erfüllt. Ich sollte ihm sein Bronzeschild wiedergeben. Den Zauberer auf Level 1 belassen und sich nur auf das 2. Zeichen Amuls konzentrieren. Aber die 2. Stufe ist, wenn man noch Punkte übrig hat, natürlich nie verkehrt.

 
zurück: Die Schlachten des zweiten Tages