| skarloc.de | Kriegerische Horden |

Der Kult des Ulric, eine Alternative Armeeliste

| Der Bürgermeisters und die Stadtgarde von Middenheim | Middenheimer Kürassiere

Der Kult des Ulric ist eine interessante Alternative zur Standartarmeeliste aus dem Armeebuch "Das Imperium". Diese Liste soll dem Spielspaß und der Abwechslung dienen. Die Spieler sollten sich vorher absprechen, wenn sie diese Liste verwenden wollen.

In manchen Zeiten waren die Armeen Middenheims stark vom Ulric-Kult geprägt. Ihre bedingslose Vorliebe für den Nahkampf, im Gegensatz zum Fernkampf (insbesondere mit den feigen Schwarzpulverwaffen) machen sie nach imperialen Standart zu einer altmodischen Armee. Nur ein Großmeister vom Orden des Weißen Wolfs, der wilden Templar des Ulric, kann der General deiner armee sein. Statt Sigmarpriester gibt es Ulricpriester (Profil und Regeln wie Sigmarpriester, dürfen sich keinen anderen Rittern außer denen des Weißen Wolfes anschließen). Du darfst keine Technicusse einsetzen. Außerdem musst du alle Namen aller Gegenstände und Gebete, die mit Sigmar assoziiert werden, in ulrictypische Bezeichnungen umändern (Wirkung bleibt dieselbe).

  • Kerneinheiten

Hellebardenträger, Speerträger, Schwertkämpfer, Freischärler. Beliebig viele Einheiten Ritter des Weißen Wolfes (aber nur eine Einheit Ritter des Inneren Zirkels)

  • Eliteeinheiten

0-2 Bihandkämpfer. Sie repräsentieren die grimmige teutogene Garde zu Fuß, die mit riesigen Zweihandhämmern kämpft. Bogenschützen, Armbrustschützen

  • Seltene Einheiten

0-1 Flagellanten, Ritterorden, Söldner

 
zurück: Kriegerische Horden