| skarloc.de | Lizenzierte Games-Workshop Spiele |
#

Warlock

Warlock, deutsche Ausgabe (94854 Byte) In grauer Vorzeit, als Elfen und Zauberer noch alltäglich anzutreffende Gesellen waren und die Magie eine machtvolle Waffe im Kampf der Lebewesen darstellte, kamen alle sieben Jahre Zauberer aus allen möglichen Ländern im "Grauen Wald" zusammen. Treffpunkt war eine Duellarena, in der sie den Besten unter sich ermitteln wollten, der sich "Warlock" nennen durfte. Sehr gefährlich ist es, die Arena schlecht vorbereitet zu betreten und so kam es, daß die Zahl der Anwärter auf den "Warlock-Titel" zwischen 2 und 6 schwankte, je nachdem, wieviel Magier sich bereit fühlten. Warlock, deutsche Ausgabe (100567 Byte)
In diesem Spiel geht es um die hohe Kunst der Zauberei. Jeder Mitspieler stellt einen Zauberer dar, der versucht, sich in der Duellarena gegen die anderen Mitstreiter zu behaupten den Titel des "Warlock" zu erringen. 
Warlock, englische Version 199 Energiepunkte und 7 Zauberspruchkarten, mehr steht den Titelanwärtern nicht zur Verfügung. Die einzelnen Spielrunden sind jeweils in 3 Phasen unterteilt. Die Entscheidungsphase: Die Zauberer sehen sich ihre Zauberspruchkarten an und entscheiden, ob sie in dieser Runde am Duell teilnehmen wollen oder lieber neue Zaubersprüche erlernen möchten. Je nach Entscheidung nehmen die Zauberer einen Chip in die geschlossene Faust (wenn sie am Duell teilnehmen möchten) oder lassen die Faust leer (wenn neue Zaubersprüche gelernt werden sollen). Die Kampflustigen plazieren ihre Figuren in der Arena, die Lernwilligen irgendwo außerhalb, zum Beispiel im nahegelegenen Wald. Diejenigen, die sich für das Wälzen von Zauberbüchern und gegen das Duell entschieden haben, müssen je 10 Energiepunkte abgeben. Die Summe aller abgegebenen Energiepunkte wird auf die am Duell teilnehmenden Zauberer verteilt.
Warlock, englische Version Die Anordnungsphase: Jetzt wird die genau Anordnung der Zauberer in der Arena ermittelt. Der Duellmeister stellt als erster seine Figur auf eine beliebige Duellposition und wählt sich aus den anderen Duellisten ein "Opfer" aus, das zu seiner linken postiert wird. Dieser wählt nun seinerseits ein "Opfer", das wiederum zur Linken plaziert wird usw.! Die letzte Spielfigur schließt dann den Kreis und wird den zu seiner linken sitzenden Duellmeister angreifen. Sollte der aktuelle Duellmeister in dieser Runde nicht am Kampf teilnehmen, muß er die Duellmeisterkarten an die nächste Person zu seiner Linken weitergeben, die am Duell teilnimmt. Die Aktionsphase: In dieser Phase findet der Kampf sowie das Erlernen neuer Zaubersprüche statt. Alle die sich für das Lernen von Zaubersprüchen entschieden haben müssen nun eine gewisse Anzahl an
Warlock, englische VersionZauberspruchkarten ablegen und dürfen für je 3 Energiepunkte neue Zaubersprüche (Zauberkarten) aus dem Zauberbuch erlernen (vom Stapel ziehen). Die Kämpfe laufen in Form von Angriff und Verteidigung ab. Jeder Zauberer in der Arena greift seinen linken Nachbarn mit einer Zauberspruchkarte an, worauf dieser sich mit einem seiner Zauber verteidigen kann. Die Zaubersprüche kosten jeweils Energiepunkte und der Ausgang des Kampfes kann von einer Übersichtstafel abgelesen werden. Ganz so einfach wie es sich hier anhört, ist das Spiel allerdings nicht. So wären hier noch "wandernde" und "reflektierende" Zaubersprüche sowie die Verbannung desjenigen mit den wenigsten Energiepunkten in den "Limbo" zu erklären, doch würde es den Rahmen dieser Beschreibung sprengen.
Wer jedoch im "Limbo" landet und aufgrund zu weniger Energiepunkte nicht zurückkehren kann, ist aus dem Kampf ausgeschieden. Am Ende hat wird derjenige Zauberer der neue "Warlock", der als letzter im Spiel verblieben ist.

###

 
zurück: Lizenzierte Games-Workshop Spiele