| skarloc.de | Zlatlan's Chronik |

#

Slann-Priester - fette Kröte oder Supergehirn? ...

   

lann... Der General, der Obermagier, die große Nummer halt... Wenn ich das so sage, stelle ich mir etwas erhabenes , mächtiges, beeindruckendes vor. Aber keineswegs eine fette Kröte auf dem Thron. Aber dummerweise so und nicht anders sieht der Oberhaupt einer Echsenarmee aus, es ist eine hässliche fette Kröte ! Was Alan Perry sich so alles dabei dachte, während er an diesem Modell arbeitete, bleibt uns verborgen. Ich sehe da zwei Möglichkeiten, entweder war der Mann schlecht gelaunt oder er stand unter Drogen. Na wie auch immer, es gibt ja nichts anderes und Umbaumöglichkeiten an dem fetten Wanz sind sehr gering, das Ganze ist eben ein rundes Stück Zinn mit ein paar Warzen, daher haben sogar die Menschen mit viel Phantasie und Humor nur vage Ideen diesbezüglich, die sich letztendlich nie verwirklichen lassen. Man könnte höchstens an dem Schmuck was ändern, oder dem Arm mit der Standarte, was ich übrigens auch getan habe, an der Stelle sitzt jetzt ein Saurusarm mit der großen Standarte, ist etwas dünner, als der andere Arm, aber den Slann kann nichts mehr hässlicher machen, als er schon ohnehin ist...
hr fragt mich , wieso dann überhaupt die Echsen, wenn du den Slann so scheußlich findest ? Na ganz einfach, er ist so hässlich, dass es einem sogar gefallen kann, mir z.B. Es kann unter Umständen sehr viel Spaß machen, wenn ein Frosch einen Kaiserdrachen zum Hackfleisch verarbeitet. Na ja, mal im Ernst, die Miniatur vom Slann war schon bestimmt für viele Spieler ein Grund gewesen, die Echsen nicht zu spielen, ich war dagegen viel zu sehr von den anderen Miniaturen fasziniert um mich davon abhalten zu lassen, die Zinn-Dinos zu sammeln.
ch habe lange und hartnäckig nach den Quellen gesucht , die Games Workshop dazu brachte , einen Frosch als General zu verwenden , alles vergeblich. So wie Alan Perry , hatte Nigel Stillman (Autor vom Echsenmenschen-Buch) wahrscheinlich nur einen schlechten Tag gehabt, und als er dann wieder zu sich kam, was er wohl zu spät, das Buch ging in Druck :-)... Alles was ich finden könnte, war der Glaube , der seit antiken Zeiten bis heute noch lebt, dass die Frösche das Wetter voraussagen können, und so eine Art Wetterpropheten sind. Das würde zu einem Slann passen, allerdings prophezeit er nichts, er macht das Wetter, er lässt die Kontinente aufeinanderprallen, die Berge entstehen und kann also mit Sicherheit für so etwas simples wie ein Gewitter sorgen.
o etwas wie ein Hinweis findet man beim Karl Edward Wagner " Das Buch Kane" in dem Teil "Der Blutstein". Da trifft Kane auf eine geheimnisvolle uralte Rasse Rillyti, mit dem froschähnlichen Kopf und einem zweibeinigen Körper. Rillytis leben auch in Dschungel von Kranor Rill und bewachen eine uralte Stadt Arellarti, die vor vielen Jahrhunderten von einem Volk gebaut wurde, der von Sternen kam. Letztendlich stellt sich heraus, dass ein Sternenkristall "der Blutstein" das Gehirn dieses Landes ist und die Rillyti nur gehorsame Sklaven des Steines sind. Überträgt man das auf Lustria, ersetzt man die Rillytis mit den Saurus und Skinks, Blutstein mit dem Slann, Kranor Rill mit Lustria und schon hat man ein neues GW-Volk da. Ein wenig Maya-Dino-Zeug dazu, fertig ist die Mischung. Übrigens Rillytis kämpften auch mit Bronzenschwertern...
nd da war noch etwas, was in der Literatur zu finden wäre, das alte bekannte Märchen der Brüder Grimm "Froschkönig". Für diejenige, die es nicht gelesen haben, hier kurz die Story. Gegen das Gelöbnis, mit ihm Tisch und Bett zu teilen, holt ein in einen Frosch verwünschter Prinz einer Königstochter ihre goldene Kugel aus einem Brunnen. Sie vergisst ihr Versprechen (tja, das würde ich an ihrer Stelle auch nur zu gern...), empfängt ihn widerwillig und wirft ihn schließlich an die Wand, wodurch er erlöst wird.
n diversen Mythologien und Märchen anderer Völker kommt eine ähnliche Geschichte vor, oft ist der Frosch eine vom bösen Zauberer verwunschene Prinzessin (obwohl bei Bretonen ist es die Morgiana le Fay, die armselige Gegenkämpfer in die Frösche verwandelt). Meistens wird die Prinzessin durch einen Kuss erlöst und nimmt den Anstalt einer schönen und gutgebauten Frau :-) an. Ich muss zugeben, ich habe es bei meinem Slann noch nie probiert, erstens ich habe damit so manche Probleme, die Frösche zu küssen, zweitens weiß man nicht , was oder besser gesagt wer dabei rauskommt...
n der Tierwelt der Erde erreichen die Frösche leider (oder zum Glück) nie die Größe eines erwachsenen Slanns, die größten Lurche sind die Goliathfrösche, die die Länge von 30cm, manchmal sogar bis 40cm erreichen. Die Viecher sind aber bei uns in Europa nicht zu finden, die bevölkern nur die Gewässer der Äquatorialguinea und Kamerun.

 
zurück: Zlatlan's Chronik