| skarloc.de | Zlatlan's Chronik |

#

Formation "Frontalstoss"

   

m liebsten gegen die Zwerge... In einem Fernkampfduell haben die Echsen leider keine Chancen gegen die Zwerge. Deren ihre Maschinen, Kanonen, Schleuder, Musketen- und Armbrustschützen nehmen jede harte Einheit mit der Zeit auseinander und zwar schneller als die Zwerge laufen können. In dem Bleihagen können auch keine Schuppen retten. Was können wir dem entgegensetzen?.. Kurzbogen, Wurfspeere, Salamanderspucke... Alles schön und gut aber die Bogen sind zu kurz, die Speere zu schwer und mit Salamanders alleine hat noch keiner die Schlacht gewonnen. Also wird es zur unseren Aufgabe werden, so schnell wie möglich voranzurücken um den Zwergen die Chance zu nehmen, unsere schuppige Horde durch den Beschuss so zu dezimieren, dass da nichts mehr zum Vorrücken bleibt.
ie Strategie nenne ich Frontalstoß. Kurz beschrieben - eine starke, gleichmäßige Angriffslinie zu bilden, genauso gleichmäßig vorrücken, zuschlagen, Plänkler auf die Flanken, Teradons auf die Kanonen, alles andere in Reserve. Ich weiss, die Zwerge kann man nicht einfach so überfahren, aber unbesiegbar sind sie auch nicht, ich schätze sogar, wenn sie von Poliorketes angeführt werden :-)...
lso los geht es. Die Frontlinie bilden unsere Saurus mit den Stegadons, die Saurus sind nämlich ein sehr gutes Rezept gegen die Zwerge. Eigentlich sind sie für alles ein gutes Rezept, aber was Nahkampf gegen die Eisenbrecher und Hammerträger angeht..., da wird leider kein Skink länger als ein Zug durchhalten. Stegadons werden für die Breschen in den feindlichen Reihen sorgen, und wenn sie auch darin stecken bleiben, dann sind zumindest die betroffene Zwerge auch beschäftigt.
ie Skinks auf der rechten und linken Flanke haben diesmal nicht unbedingt die Aufgabe in einem selbstmörderischen Kampfrausch zu untergehen. Die Aufgabe von den kleinen lautet ganz anderes. Im ersten Zug rücken die mit der ganzen Frontlinie vor und decken die Flanken vom dezimieren ab, im zweiten Zug schwenken sie aber nach links oder rechts (von der Flanke entsprechend), so dass sie demnächst, wenn der Weg für die Kroxigore frei ist, sich wieder ausrichten und dann die Zwerge mit den Giftpfeilen beschießen, angenommen, die Distanz erlaubt es zu dem Zeitpunkt. Solange die von den Kanonen nicht aufs Korn genommen werden, können sie für beträchtlichen Schaden auf Zwergenflanken sorgen.
eradons fliegen hoch mit dem Ziel - all die Maschinen der Zwergen anzugreifen, Orgelkanone am liebsten zuerst mit Steinen bewerfen, dann nach der Situation entsprechend, bloß keine große Zwergeneinheiten angreifen, sonst ist es geschehen um die Teradons...
er Slann wird in die Tempelgardeeinheit eingeschlossen, für den Fall, dass die Zwerge den Durchbruch schaffen. Er soll sich aus dem Kampfgetümmel raushalten und lieber zusehen, dass er ordentlich was herzaubert, ein paar Felsen z.B. auf die Zwergenköpfe, dann fühlen sie sich gleich wie zu Hause :-)))
chsenreiter bleiben in der Reserve und werden nach Bedarf nach vorne geschickt. Alternativ könnten sie allerdings auf die Flanken gejagt werden, zu den zusätzlich, die schon auf den Flanken stehen
lso nochmal um alles zusammenzufassen - vorrücken, Linie halten, umzingeln, zertrampeln.

 
zurück: Zlatlan's Chronik